Homepage des Städtepartnerschaftsvereins Ibbenbüren e. V. - Arbeitsgruppe Gourdon
Städtepartnerschaft - Jumelage Ibbenbüren - Gourdon
Foto  Brigitte Striehn
Foto: Brigitte Striehn

Spacer
Spacer


Info Button
Archiv - Pressespiegel/Revue de la presse 2009


Presse



Pfeil
IVZ vom 01.07.2009Kepler-Jazzorchester besucht die Partnerstadt Gourdon
Pfeil
IVZ vom 27.06.2009Ibbenbürener Schüler nahmen schweren Herzens Abschied von Frankreich
Pfeil
La Dépêche du Midi vom 17.06.2009Beau succès pour le comité de jumelage Gourdon-Ibbenbüren
Pfeil
IVZ vom 06.04.2009 Schüleraustausch am Kepler: Es gab viel zu entdecken



spacerPresse Pfeil IVZ vom 01 .07.2009 - Kepler-Jazzorchester besucht die Partnerstadt Gourdon

spacer

Erfolg mit vierter "Tour de France de la musique"

Eine Momentaufnahme: Der E-Bassist der Musiktheaterband des Kepler-Gymnasiums wechselt zu einer prägnanten melodischen Figur. Spontan, lautstark und intonationssicher stimmen die französischen Schüler auf "ooooh" ein und sind kaum noch auf ihren Plätzen zu halten. Auf dem Schulhof des Schulzentrums von Gourdon breitet sich Open-Air-Atmosphäre aus, denn zuvor hat schon das 30 Instrumente starke Jazz-Orchester mit "Pirates of the Caribbean" und einem Blues-Brothers"-Medley kräftig eingeheizt.

Kepler-Jazzorchester besucht die Partnerstadt Gourdon

spacer

Diese offenherzige Aufnahme durch die französischen Kinder und Jugendlichen wäre schon Entschädigung genug gewesen für die Strapazen der 1300 Kilometer langen Busfahrt nach Gourdon, der Partnerstadt Ibbenbürens im Herzen von Frankreich. Wohlumsorgt vom Comité de Jumelage und ihrem Ibbenbürener Vertreter Bernd Wendker war dies aber nur die erste Etappe einer erlebnisreichen Tour de France de la musique, die von den Kepler-Musikern unter der Leitung von Frauke Hilbig und Urban Gerighausen mittlerweile schon zum vierten Mal angesteuert wurde.


spacer

Die schwerste Etappe erwartete die Musiker zwei Tage später. Zusammen mit abwechslungsreich zusammengesetzten Schulbands aus Gourdon, die vom dortigen Musiklehrer Bertrand Beau betreut wurden, und mehreren Combos der Musikschule Gourdon galt es, einen dreistündigen musikalischen Bogen zu spannen.

Erschöpft und sehr zufrieden erreichten die Kepler-Schüler nach vollbrachter Arbeit ihr "sweet home", den Campingplatz von Gourdon, wo die Gruppe während ihres achttägigern Aufenthaltes untergebracht war. Dort konnte auch intensiv geprobt werden, egal ob unter freiem Himmel oder im Spiel- und Aufenthaltsraum des Platzes.


spacer

Getreu dem Motto "Nach der Muse kommt die Muße" fand sich dann noch Zeit, im Pool zu baden, Beach-Volleyball zu spielen und meisterlich zu kochen. Die Selbstversorgung gehörte zu den speziellen Anforderungen dieser Tour, sodass aus den Schülerzelten immer wieder köstliche Düfte von Nudelgerichten, Pfannkuchen und Rührei mit Schinken stiegen.

Besondere Erwähnung verdient die Zwischenetappe einer Höhlenerkundung. Wer einen gemütlichen Spaziergang durch eine touristisch erschlossene Höhle erwartet hatte, sah sich getäuscht. Bei schwächlichem Taschenlampenlicht musste sich die Gruppe, begleitet von zwei französischen Führern, kletternd und kriechend durch Schlamm und engste Höhlengänge kämpfen: ein richtiges Abenteuer.


spacer

Die wieder musikalisch ausgelegte Schlussetappe der Tour übernahm die Musiktheaterband des Johannes-Kepler-Gymnasiums. Unter herrlich blauem Abendhimmel bei angenehm lauer Luft wurde in zwei renommierten Gourdoner Restaurants ein Cocktail aus gefühlvollen und rockigen Songs serviert. Der klangvolle, aber doch transparente Sound und der mitreißende Groove der Band sorgten dafür, dass erst nach einigen Zugaben und auch Tanzeinlagen von Restaurantbesuchern "abgeräumt" wurde.
Mit Dankbarkeit für die Gastfreundschaft, dem Gefühl, etwas Bedeutsames erlebt zu haben und ein bisschen auch dem Gefühl, wie Gott in Frankreich gelebt zu haben, traten die Kepler-Musiker die Heimreise an.


spacerQuelle: IVZ vom 1. Juli 2009
Haut/Oben


Haut/Oben


spacerPresse Pfeil IVZ vom 27.06.2009 - Ibbenbürener Schüler nahmen schweren Herzens Abschied von Frankreich

spacer

Ibbenbüren. Auch in diesem Jahr nahmen 35 Schüler des Johannes-Kepler-Gymnasiums am Austausch mit dem Collège Léo Ferré in Ibbenbürens Partnerstadt Gourdon teil.

Zehn Tage lang lernten sie in französischen Gastfamilien Land und Leute kennen. Die französischen Lehrer hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das auf die Interessen der Schüler abgestimmt war. Neben ersten Erfahrungen mit dem französischen Schulalltag erhielten die Kepleraner die Gelegenheit, zusammen mit ihren französischen Austauschpartnern Ausflüge in die nähere Umgebung von Gourdon zu machen.


spacer

Auf dem Programm standen Besichtigungen regionaler Sehenswürdigkeiten wie die Akkordeonmanufaktur Maugein, das staatliche Gestüt Pompadour, eine Käserei sowie mittelalterliche Orte. Höhepunkte des Austausches war sicherlich die gemeinsame Kanufahrt auf der Dordogne und die Fete in der Schule, auf der Sketche und Lieder präsentiert und in lockerer Atmosphäre Kontakte geknüpft wurden. Nach diesem erlebnisreichen Aufenthalt in unserer Partnerstadt kehrten die Schüler mit ihren Lehrern Hans-Jürgen Kluck und Verena Meißner am Donnerstag schweren Herzens nach Ibbenbüren zurück.

 Auch zukünftig werden sie von den gewonnen Kontakten profitieren und ihre verbesserten Sprachkenntnisse im Französischunterricht anwenden können.
35 Kepler-Schüler besuchten ihre
französischen Freunde in Gourdon.

spacerQuelle: IVZ vom 27. Juni 2009


Haut/Oben


spacerPresse Pfeil La Dépêche du Midi vom 17.06.2009 - Beau succès pour le comité de jumelage Gourdon-Ibbenbüren

spacer

Le comité de Jumelage Gourdon-Ibbenbüren a accueilli, avec la cité scolaire Léo-Ferré, des collégiens et lycéens issus du jumelage de Gourdon avec la commune d' Ibbenbüren. Ce comité de jumelage Gourdon-Ibbenbüren existe depuis dix ans et, chaque année, des lycéens et collégiens gourdonnais participent à des échanges d' une durée de quinze jours soit en France, soit en Allemagne.

Le mois de juin aura vu une nouvelle fois ces jeunes Allemands venir s'imprégner de la culture française et lotoise puisqu' un groupe de 43 lycéens musiciens a passé une dizaine de jours à Gourdon avec, au programmme, échanges musicaux et sorties sportives. Après avoir découvert la cité gourdonnaise en compagnie d'Élisa Montribot, guide à l'Office municipal du tourisme, ils ont été reçus à la mairie par Marie-Odile Delcamp, avant de présenter un concert au stade Louis-Delpech pour les collégiens et lycéens de Gourdon et de finir avec un concert ouvert à tous aux Pargueminiers le jeudi soir, suivi de petits concerts donnés en ville les deux soirs suivants, le tout en rythme et avec bonne humeur.

La Dépêche du Midi vom 17.06.2009


spacerQuelle: La Dépêche du Midi vom 17.06.2009


Haut/Oben


spacerPresse Pfeil IVZ vom 06.04.2009 - Schüleraustausch am Kepler: Es gab viel zu entdecken

spacer

Ibbenbüren. Zehn Tage verbrachten 29 Schüler des Collège de Gourdon in ihrer deutschen Partnerschule, dem Kepler-Gymnasium in Ibbenbüren. Im Vordergrund standen Begegnungen zwischen den gleichaltrigen Schülern der Jahrgangsstufen sieben und acht. Der Besuch des Unterrichts und die Teilnahme an außerschulischen Veranstaltungen ergänzten sich im Programm, teilt die Schule mit.


spacer

Alle französischen Kinder und ihre Lehrer Marielle Vaunois, Christelle Roucanières und Bertrand Beau wohnten in Ibbenbürener Familien und nahmen an deren Alltag teil. Dazu gehörten auch fremde Essgewohnheiten und ein anderer Lebensrhythmus. Der Unterricht endete hier früher als in Gourdon, denn in Frankreich ist die Ganztagsschule die Norm. Erst 17.30 Uhr ist Schluss, anschließend müssen noch Hausaufgaben erledigt werden.


29 Schüler aus Gourdon waren zu Gast bei Schülern des Kepler-Gymnasiums. >>>

29 Schüler aus Gourdon waren zu Gast bei Schülern des Kepler-Gymnasiums.

spacer

Auch im Europa ohne sichtbare Grenzen gebe es Vorurteile und Unverständliches, das nur im eigenen Erleben überwunden werden kann. Mit einem Sketch während einer Party zeigten die Gäste zum Beispiel ihr Befremden über die vielen Verbote in deutschen Museen. Der Film „Französisch für Anfänger“ lief in deutscher Sprache mit französischen Untertiteln, so dass alle neues erfahren konnten. Bei einer Foto-Rallye in der Innenstadt waren knifflige Fragen zu beantworten und im Bergbaumuseum staunten die Schüler über die riesigen Maschinen.


spacer

Während des Frühlingskonzertes begrüßten die Musiker des Junior-Jazz-Orchesters und des Oberstufenchores die Gäste mit französischen Liedern. Hinzu kamen viele Unternehmungen in der Freizeit. Beim Abschied am Donnerstag äußerten sich alle sehr zufrieden mit der Begegnung. Die Franzosen freuen sich auf den Gegenbesuch der Kepler-Schüler im Juni.


spacerQuelle: IVZ vom 06. April 2009




Archiv/Pressespiegel 2009




La Depeche




Aktualisiert: 16-10-2015 © 2005-2015 Brigitte Striehn - Alle Rechte vorbehalten.- Sitemap - Haftung - Impressum
Site actualisé le: 16-10-2015 © 2005-2015 Brigitte Striehn - Tous droits réservés - Plan du site - Non - responsabilité
www.info-ibb-gourdon.de



 
HautHaut/Oben Oben