Homepage des Städtepartnerschaftsvereins Ibbenbüren e. V. - Arbeitsgruppe Gourdon
Städtepartnerschaft - Jumelage Ibbenbüren - Gourdon
 Foto Brigitte Striehn
Foto: Brigitte Striehn

Spacer
Spacer


Info Button
Archiv - Pressespiegel/Revue de la presse 2011


Presse



Pfeil
IVZ vom 11.07.2011Ein Fußball ist überall rund
Pfeil
IVZ vom 06.07.2011Zehn Jahre Partnerschaft. Gäste aus Frankreich werden offiziell empfangen
Pfeil
IVZ vom 05.07.2011Gourdon mit weiblicher Unterstützung
Pfeil
IVZ vom 05.07.2011Franzosen auf der "Chasse au tresor"
Pfeil
WIR IN ... vom 29.06.2011Zehn Jahre Partnerschaft mit Gourdon
Pfeil
IVZ vom 28.06.2011 Gourdons Bürgermeisterin besucht Ibbenbüren



Presse PfeilIVZ vom 11.07.2011 - Ein Fußball ist überall rund -

Junge Kicker aus Frankreich verbringen erlebnisreiche Tage in Ibbenbüren

-bst- Ibbenbüren. Zum zehnjährigen Jubiläum der Partnerschaft mit der französischen Kleinstadt Gourdon hatten Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins Ibbenbüren gemeinsam mit dem Sportverein DJK Arminia eine Festwoche mit vielseitigem Programm auf die Beine gestellt. Im Mittelpunkt stand das Treffen der Jugendfußballmannschaft des FC Bouriane aus der Region Gourdon mit Jugendlichen der Arminia. Schon am ersten Tag nach der Anreise hatten die Gastgeber ein DFB-Stützpunkttraining organisiert, das zur Vorbereitung auf das Turnier am Samstag diente. Insgesamt zehn Mannschaften traten dabei gegeneinander an, die Franzosen landeten auf Platz sechs. Sieger wurde die erste C-Junioren-Mannschaft der Arminia. Sportlicher Wettstreit und freundschaftliche Aktionen prägten den Verlauf der Begegnung, bei der sich Erwachsene und Jugendliche beider Städte näher kamen. Mit einem Blick über den Tellerrand Grenzen überwinden und gegenseitiges Verständnis entwickeln: dies sind die wichtigsten Ziele der Städtepartnerschaftsarbeit.


Anfang Juli Wochenende besuchte eine offizielle Delegation aus Gourdon die Bergbaustadt. Die Bürgermeisterin Marie-Odile Delcamp, ihre Stellvertreter Nathalie Denis und Michel Cammas, der Präsident des "Comité de jumelage", Jean-Claude Soulié und seine Mitstreiter André Mombertrand und Maithé Cammas wurden im Rathaus von Heinz Steingröver sowie Mitgliedern von Rat und Verwaltung herzlich empfangen. Durch die städtepartnerschaftlichen Beziehungen würden das Verständnis untereinander geweckt und Freundschaften über Jahre hinweg gepflegt, so der Bürgermeister. Bei einer Stadtführung in Ibbenbüren und Ausflügen nach Tecklenburg und Münster lernten die Gäste die Partnerstadt und deren Umgebung näher kennen.

Zur Erinnerung an ihren Aufenthalt erhielten die Gäste am Abschiedsabend einen Schal in den Farben der Arminia.
Abschiedsabend der jungen Kicker aus Gourdon

Bildunterschrift: Zur Erinnerung an ihren Aufenthalt erhielten die Gäste am Abschiedsabend einen Schal in den Farben der Arminia.

Marie-Odile Delcamp bedankte sich bei den Organisatoren und Gastfamilien für den freundlichen Empfang und warb für die Förderung von Toleranz in allen Bereichen. Jean-Claude Soulié ergänzte, dass vor zehn Jahren in Gourdon keiner wusste, wo Ibbenbüren liegt. Heute gebe es regelmäßige Treffen von Schülern, Offiziellen und Bürgern, die weiter ausbaufähig seien. Er lud alle Ibbenbürener ein, sich auf den Weg nach Gourdon zu machen: ein netter Empfang erwarte sie in dem entzückenden Ort im Südwesten Frankreichs.


Für die Fußballer gab es nur kleine Ruhepausen. Sie freuten sich neben sportlichen Aktivitäten über Besuche im Aaseebad, im Bergbaumuseum und im Kletterwald. Bei der Besichtigung der Osnatel-Arena des VfL Osnabrück konnten sie einen Blick hinter die Kulissen werfen. Am Abend trafen sich alle zum Barbecue oder gemeinsamen Fernsehen im Stadion der Arminia. Beim WM-Spiel Deutschland gegen Frankreich hatten beide Seiten viel Spaß. Am Abreisetag kamen alle Teilnehmer zu einem Frühstück im Boulodrome an der Werthmühle zusammen. Ein spannendes Turnier mit den silbernen Kugeln beendete den gelungenen Austausch, zu dem das große Engagement der Funktionäre und Mitglieder der DJK Arminia, der Gastfamilien und der Organisatoren des Städtepartnerschaftsvereins beigetragen hat. Mit den Worten "L'année prochaine à Gourdon - nächstes Jahr in Gourdon" hatte Michel Pellerin, Trainer und Präsident des französischen Klubs, die deutschen Freunde in seine Heimat eingeladen.


spacerQuelle: IVZ vom 11.07.2011 - Foto Brigitte Striehn


Haut/Oben


Presse PfeilIVZ vom 06.07.2011 - Zehn Jahre Partnerschaft. Gäste aus Frankreich werden offiziell empfangen


Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft mit Gourdon empfing Bürgermeister Heinz Steingröver (8.v.l.) jetzt seine französische Amtskollegin Marie-Odile-Delcamp (4.v.l.) sowie Mitglieder der Verwaltung, des Stadtrates und des Städtepartnerschaftskomitees. An dem Treffen nahmen auch die französischen Fußballer sowie deren Gastgeber von der Arminia Ibbenbüren teil. Sie waren mit Vereinen aus der Region zu einem Freundschaftsturnier angetreten.

Zehn Jahre Partnerschaft. Gäste aus Frankreich werden offiziell empfangen

Die Bürgermeister würdigten die Nachhaltigkeit der Kontakte, durch viele enge Freundschaften zwischen den Städten entstanden sind. Insbesondere die Begegnungen junger Menschen stehen bei der Städtepartnerschaft im Mittelpunkt der Bemühungen.


spacerQuelle: IVZ vom 06.07.2011 - Foto Brigitte Striehn


Haut/Oben


Presse PfeilIVZ vom 05.07.2011 - Gourdon mit weiblicher Unterstützung

Fußball: Freundschaftsturnier der Stadt Ibbenbüren auf dem Arminia-Gelände
-da- Ibbenbüren. Ein Freundschafts-Fußballturnier der Stadt Ibbenbüren für C-Juniorenmanschaften richtete die DJK Arminia Ibbenbüren am Samstag auf der Sportanlage Schierloh aus. Unter den teilnehmenden Teams war auch anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Partnerschaft eine Manschaft aus Ibbenbürens Partnerstadt Gourdon. Die Gäste, die als einziges Team mit einem Mädchen in ihren Reihen spielten, belegten am Ende den 6. Platz. Sieger wurde Arminia Ibbenbüren, der das Finale gegen Cheruskia Laggenbeck mit 1:0 gewann.
Gespielt wurde auf dem Gelände der Arminia zunächst in zwei Gruppen à fünf Manschaften. Das Team aus Gourdon belegte hinter Arminia Ibbenbüren und Cheruskia Laggenbeck den 3. Gruppenplatz und spielte so um den 5. Platz gegen Stella Bevergern. Die Bevergerner setzten sich in dieser Partie nach Elfmeterschießen durch.
In den beiden Halbfinalspielen behielten Arminia Ibbenbüren mit 1:0 gegen die ISV und Cheruskia Laggenbeck nach Elfmeterschießen gegen Preußen Lengerich die Oberhand. Die Lengericher gewannen das Spiel um den 3. Platz.gegen die ISV.


spacerQuelle: IVZ vom 05.07.2011


Haut/Oben


Presse PfeilIVZ vom 05.07.2011 - Franzosen auf der "Chasse au tresor"

spacer

Schüler aus dem französischen Gourdon auf Schatzsuche in Ibbenbüren
-del-Ibbenbüren. „Allons-y“, auf gehts! Das Apollo-Kino, die Skulpturen in der Bahnhofstraße, die Geschäfte am Posthof, die Krankenhäuser oder der Bahnhof - für die Jugendlichen aus dem südfranzösischen Gourdon waren das am Freitagmorgen noch böhmische Dörfer.
Am Tag zuvor waren die jungen Fußballer in der Bergmannsstadt angekommen, jetzt hieß es, den Stadtplan studieren, acht Fragen beantworten und einige Abbildungen im Originalstadtbild wiedererkennen.
„Un peu difficile“, ein bisschen schwierig, fanden Anthony, Robbi, Thomas und Tristan das Stadtspiel, das der Städtepartnerschaftsverein anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Partnerschaft der beiden Städte organisiert hatte. Doch die 14- bis 17-Jährigen, die am Freitag als eine von vier Gruppen die Stadt eroberten, wussten sich zu helfen. Und je mehr Erfolgserlebnisse sie bei ihrer „Chasse au trésor“, der Schatzsuche, verbuchen konnten, desto motivierter gingen sie ans Werk.
Die „cabine téléphonique“ an der Christuskirche war schnell gefunden, aber auf dem Stadtplan waren mehrere Telefonzellen eingezeichnet. An welcher sie sich befanden und in welche Richtung sie jetzt weitergehen mussten, fanden die Jungs erst heraus, als sie den Plan auf den Kopf stellten. Langsam schlenderten sie dann an den Marktständen vorbei durch die Fußgängerzone - bis zu den Skulpturen direkt am Pressehaus der IVZ. Eine der Frauen galt es zu zeichnen, bevor es zum Neumarkt ging. Und damit hatten sie ganz nebenbei die Frage beantwortet, wo mittwochs und freitags Wochenmarkt ist.
Mit links lösten sie auch die Frage nach den aktuellen Filmen im Apollo-Kino - als sie dasselbe endlich gefunden hatten. Ans andere Ende der Stadt lotsten sie der Stadtplan und ein paar hilfsbereite Passanten. Kung Fu Panda 2, Fluch der Karibik 4, Bad Teacher und Transformers 3 kannten die jungen Fußballer zum Teil aus eigener Anschauung, sie laufen im Augenblick auch in den „cinémas“ ihrer Heimat. Zum Posthof mit seinen vielen „magasins“, kleinen und großen Geschäften, war es nicht mehr weit, und bei den Angestellten gab es jede Menge Informationen über die abgebildeten Torbögen, Kirchtürme und die bunte Säule vor dem Finanzamt.
Übrigens, Anthony, Robbi, Thomas und Tristan waren gut organisiert und im Zeitmanagement einfach klasse. Um herauszufinden, wie die beiden Ibbenbürener Krankenhäuser heißen, fragten sie einfach in einem Bekleidungsgeschäft nach.Die Kommunikation zwischen Verkäufer und Fußballern erfolgte zwar in holprigem Englisch, war aber erfolgreich. Auch der Mitarbeiter eines Reisebüros leistete Hilfestellung und wies den Weg Richtung Bahnhof. Dort galt es die „marches“ zu Gleis 1 zu zählen, was den Jungs ein kleines Stöhnen entlockte. Treppen steigen, nachdem man fast alles mit Bravour gemeistert hatte...
Fehlten nur noch die Antworten auf die Fragen nach dem Namen und dem früheren Beruf des Bürgermeisters. Die gab es im „hôtel de ville“. Am Rathaus hatte die Schatzsuche, die sie eineinhalb Stunden kreuz und quer durch Ibbenbüren geführt hatte, auch begonnen.


spacerQuelle: IVZ vom 05.07.2011 - Von Dietlind Ellerich

spacer
mazz TV
mazz TV Video - Stadtspiel: Jugendliche aus Gourdon (Frankreich) auf Erkundungstour
http://www.mazztv.de/?vid=1396


Haut/Oben


Presse Pfeil WIR IN vom 29.06.2011 - Zehn Jahre Partnerschaft mit Gourdon - Jubiläumswoche startet am Donnerstag

Ibbenbüren. In diesem Jahr blickt Ibbenbüren auf zehn Jahre städtepartnerschaftliche Beziehungen zu der französischen Kleinstadt Gourdon zurück. Das langjährige Bestehen der Städtepartnerschaft wird vom 30. Juni bis 07. Juli 2011 mit einer Jubiläums-Festwoche gewürdigt.Seit 2001 gab es viele freundschaftliche Begegnungen in beiden Ländern. Der Schüleraustausch des Kepler-Gymnasiums mit dem Schulzentrum "Léo Ferré", sportlicher Wettstreit oder gemeinsame Konzerte von Jugendbands haben vor allem die Beziehungen zwischen jungen Menschen vertieft. Auf offizieller Ebene trafen sich Mitglieder der Verwaltungen und Stadträte sowie der Partnerschaftskomitees.

Auftritte von Jugendbands in Ibbenbüren und Gourdon bereicherten von Beginn an die städtepartnerschaftlichen Beziehungen beider Städte.

Foto: Auftritte von Jugendbands in Ibbenbüren und Gourdon bereicherten von Beginn an die städtepartnerschaftlichen Beziehungen beider Städte.

Im Mittelpunkt steht der Besuch einer Jugend-Fußballmannschaft aus Gourdon. Die DJK Arminia richtet auf eigenem Platz am Samstag dem 02. 07. 2011 von 14.00 bis 18.30 Uhr ein Turnier mit den Sportlern aus Gourdon und Vereinen der Region aus. Die französischen Jugendlichen mit ihren Betreuern und Trainern werden bei dem Aufenthalt in der Partnerstadt die Ibbenbürener Gastfreundschaft kennenlernen. Eltern der Arminia-Fußballer laden sie ein, das Familienleben mit ihnen zu teilen. Zu dem Freundschaftsturnier sind alle Fußballfans der Stadt eingeladen, die Teams auf dem Platz anzufeuern und für gute Stimmung zu sorgen. Am Abend wird auf der Anlage eine Party mit allen Spielern, Eltern und Freunden des Fußballs gefeiert. Für die französischen Gäste hat die Arminia am Freitag eine Trainingseinheit mit den Stützpunkttrainern des DFB organisiert.


Marie-Odile Delcamp, die Bürgermeisterin von Gourdon, wird in Begleitung einer Delegation von Verwaltungs- und Ratsmitgliedern sowie Vertretern des "Comité de jumelage" in Gourdons einzige Partnerstadt kommen. Die offiziellen Repräsentanten werden im Rathaus von Bürgermeister Heinz Steingröver empfangen und ebenfalls Gelegenheit haben, Ibbenbüren und das Münsterland kennenzulernen. Es ist der erste Besuch der Bürgermeisterin in der Bergmannsstadt seit ihrem Wahlsieg im März 2008.

Der 20. August ist für alle Freunde des französischen Chansons reserviert. Die Sängerin und Schauspielerin Annette Ziellenbach gastiert im Rahmen der "Kreiskulturnacht" des Kreises Steinfurt mit ihrem Programm "Paris... solange du mich liebst" im Kulturspeicher Dörenthe. Chansons von Edith Piaf und Jacques Brel werden das Publikum ebenso faszinieren wie Texte von Johann Wolfgang von Goethe oder Kurt Tucholsky über die Stadt der Liebenden. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Kulturspeicher Dörenthe vorbereitet.


spacerQuelle: WIR IN vom 29.06.2011 - Foto: Städtepartnerschaftsverein


Haut/Oben


Presse Pfeil IVZ vom 28 .06 .2011 - Gourdons Bürgermeisterin besucht Ibbenbüren

spacer

Jubiläum der Städtepartnerschaft mit der französischen Stadt Gourdon

Ibbenbüren
. In diesem Jahr blickt Ibbenbüren auf zehn Jahre städtepartnerschaftliche Beziehungen zu der französischen Kleinstadt Gourdon zurück. Seit 2001 gab es viele freundschaftliche Begegnungen in beiden Ländern. Der Schüleraustausch des Kepler-Gymnasiums mit dem Schulzentrum "Léo Ferré", sportlicher Wettstreit oder gemeinsame Konzerte von Jugendbands haben vor allem die Beziehungen zwischen jungen Menschen vertieft. Auf offizieller Ebene trafen sich Mitglieder der Verwaltungen und Stadträte sowie der Partnerschaftskomitees.


Auftritte von Jugendbands in Ibbenbüren und Gourdon bereicherten von Beginn an die städtepartnerschaftlichen Beziehungen beider Städte.

spacer
Foto: Auftritte von Jugendbands in Ibbenbüren und Gourdon bereicherten von Beginn an die städtepartnerschaftlichen Beziehungen beider Städte.

spacer

Das langjährige Bestehen der Städtepartnerschaft wird vom 30. Juni bis 07. Juli 2011 mit einer Jubiläums-Festwoche gewürdigt. Im Mittelpunkt steht der Besuch einer Jugend-Fußballmannschaft aus Gourdon. Die DJK Arminia richtet auf eigenem Platz am Samstag dem 02. 07. 2011 von 14.00 bis 18.30 Uhr ein Turnier mit den Sportlern aus Gourdon und Vereinen der Region aus. Die französischen Jugendlichen mit ihren Betreuern und Trainern werden bei dem Aufenthalt in der Partnerstadt die Ibbenbürener Gastfreundschaft kennenlernen. Eltern der Arminia-Fußballer laden sie ein, das Familienleben mit ihnen zu teilen. Zu dem Freundschaftsturnier sind alle Fußballfans der Stadt eingeladen, die Teams auf dem Platz anzufeuern und für gute Stimmung zu sorgen. Am Abend wird auf der Anlage eine Party mit allen Spielern, Eltern und Freunden des Fußballs gefeiert. Für die französischen Gäste hat die Arminia am Freitag eine Trainingseinheit mit den Stützpunkttrainern des DFB organisiert.


spacer

Marie-Odile Delcamp, die Bürgermeisterin von Gourdon, wird in Begleitung einer Delegation von Verwaltungs- und Ratsmitgliedern sowie Vertretern des "Comité de jumelage" in Gourdons einzige Partnerstadt kommen. Die offiziellen Repräsentanten werden im Rathaus von Bürgermeister Heinz Steingröver empfangen und ebenfalls Gelegenheit haben, Ibbenbüren und das Münsterland kennenzulernen. Es ist der erste Besuch der Bürgermeisterin in der Bergmannsstadt seit ihrem Wahlsieg im März 2008.


spacer

Der 20. August ist für alle Freunde des französischen Chansons reserviert. Die Sängerin und Schauspielerin Annette Ziellenbach gastiert im Rahmen der "Kreiskulturnacht" des Kreises Steinfurt mit ihrem Programm "Paris... solange du mich liebst" im Kulturspeicher Dörenthe. Chansons von Edith Piaf und Jacques Brel werden das Publikum ebenso faszinieren wie Texte von Johann Wolfgang von Goethe oder Kurt Tucholsky über die Stadt der Liebenden. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Kulturspeicher Dörenthe vorbereitet.


spacerQuelle: IVZ vom 28.06.2011 - Foto: Städtepartnerschaftsverein




Archiv/Pressespiegel 2011




La Depeche




Aktualisiert: 16-10-2015 © 2005-2015 Brigitte Striehn - Alle Rechte vorbehalten.- Sitemap - Haftung - Impressum
Site actualisé le: 16-10-2015 © 2005-2015 Brigitte Striehn - Tous droits réservés - Plan du site - Non - responsabilité
www.info-ibb-gourdon.de



 
HautHaut/Oben Oben