Homepage des Städtepartnerschaftsvereins Ibbenbüren e. V. - Arbeitsgruppe Gourdon
Städtepartnerschaft - Jumelage Ibbenbüren - Gourdon
 Foto Brigitte Striehn
Foto: Brigitte Striehn

Spacer
Spacer


Info Button
Archiv - Pressespiegel/Revue de la presse 2010


Presse



Pfeil
IVZ vom 21.09.2010 Bier und Schwarzbrot sind in Südfrankreich gefragt
Pfeil
La Dépêche du Midi vom 17.09.2010Ibbenbüren en invitée d'honneur



Presse Pfeil IVZ vom 21 .09 .2010 - Bier und Schwarzbrot sind in Südfrankreich gefragt

Präsentation Ibbenbürens auf Industrie- und Handwerksmesse in Gourdon

Ibbenbüren/Gourdon. In Ibbenbürens französischer Partnerstadt Gourdon waren vom 9. bis 13. September 2010 zahlreiche Aussteller auf einer überregionalen Messe für Handel, Handwerk und Tourismus vertreten. Das französische Parnerschaftskomitee unter der Leitung seines Präsidenten Jean-Claude Soulié hatte die Stadt Ibbenbüren eingeladen, sich an dieser wichtigen Veranstaltung als Ehrengast mit einem eigenen Stand zu beteiligen.



Der Arbeitskreis Gourdon im Städtepartnerschaftsverein Ibbenbüren e. V. übernahm die Organisation und bereitete mit den französischen Partnern die Präsentation vor. Mit einigen Fässern Bier, Schwarzbrot, Mettwurst und reichlich Informationsmaterial im Gepäck machten sich vier Mitglieder des Arbeitskreises auf den Weg nach Südfrankreich. Nach einem ersten Arbeitstreffen richteten Bernd Wendker, Alfons Köster, Edeltraud Stade und Brigitte Striehn den Stand ein. Dabei wurden sie von den Mitgliedern des örtlichen "comité de jumelage" tatkräftig unterstützt.


Bildunterschrift: Mit einem eigenen Stand beteiligte sich die Stadt Ibbenbüren an einer Messe für Handel, Handwerk und Tourismus in der französischen Partnerstadt Gourdon. Eine Delegation von Rat und Verwaltung sowie Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins begrüßten die französischen Besucher mit westfälischen Spezialitäten. Informationsbroschüren, Fotos und eine DVD in französischer Sprache zeigten die schönsten Ecken des Tecklenburger Landes und informierten über Handel, Industrie und Tourismus.


Zur Eröffnung am Donnerstagvormittag war eine Delegation aus Ibbenbüren nach Frankreich gereist. Gisela Köster, stellvertretende Bürgermeisterin, und die Fraktionsvorsitzenden Hermann Hafer (SPD), Hans-Jürgen Streich (FDP) und Ernst Goldbeck (Die Linke) erlebten eine feierliche Zeremonie. Guillaume Rhodes, Bürgermeister des Kinder-Stadtrates, zerschnitt das blau-weiß-rote Band und gab den Weg zum Rundgang frei. Bürgermeisterin Marie-Odile Delcamp, Unterpräfekt Denis Chabert, Ratsmitglieder, Senatoren und Abgeordnete aus der Region wurden von den über 100 Ausstellern an den Ständen begrüßt. Der Präsident des Organisationskomitees, Jacques Griffoul, betonte den Wert menschlicher Kontakte im Geschäftsleben. "Das Internet kann nicht alles ersetzen. Ein Treffen mit einem Fachmann, der seine Leistungsfähigkeit persönlich vorführt, ist ebenso unersetzlich", ergänzte er.


Am Stand des Ehrengastes "Ville d'Ibbenbüren" (Stadt Ibbenbüren) begrüßten Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins Ibbenbüren die offiziellen Gäste mit Münsterländer Spezialitäten. Ein Glas Bier oder Wacholder zum Anstoßen auf die deutsch-französische Freundschaft und eine positive Weiterentwicklung der gegenseitigen Beziehungen durfte dabei nicht fehlen. Auf dem Programm der Ibbenbürener Politiker standen Besichtigungen in der Region sowie Gespräche mit Abgeordneten des Stadtrates und Mitarbeitern der Verwaltung aus Gourdon. Hierbei wurde besonders die Bedeutung der gegenseitigen Schüler- und Jugendaustausche betont. Zudem wurden Begegnungen auf anderen gesellschaftlichen Bereichen angesprochen. Im nächsten Jahr könnte ein gemeinsames Kinder- und Jugendfußballturnier in Ibbenbüren für neue Impulse sorgen. Dazu wurde ein erster Gedankenaustausch geführt. Bei einem Empfang am Freitag, an dem auch Mitglieder beider Partnerschaftskomitees teilnahmen, überbrachte Gisela Köster die Grüße der Stadt Ibbenbüren.


spacerQuelle: IVZ vom 21. September 2010  


Haut/Oben


Presse Pfeil LaDepeche vom 10 .09 .2010 - Ibbenbüren en invitée d'honneur Französische Flagge

Ibbenbüren en invitée d'honneur - Jumelage

Une première ! Depuis 2001, la ville de Gourdon est jumelée avec celle d'Ibbenbüren, habitants, située près de Brême en Allemagne. Et si 2001 reste un mauvais souvenir en ce qui concerne la foire, en revanche, il demeure excellent sur le plan du jumelage né de l'amitié entre des professeurs français et allemands.
Développé sur la base d'échanges scolaires entre collégiens des deux cités, reçus dans des familles d'accueil, et d'échanges musicaux entre lycéens, le jumelage a franchi une nouvelle étape, en cette année de renouveau de la foire, avec la présence de la cité jumelle sur un stand tenu par quatre bénévoles dont une journaliste de l'Ibbenbürener Volkszeitung. L'occasion de

Etape gourmande, hier, sur le stand d'Ibbenbüren
 
découvrir un DVD sur la ville et de déguster quelques spécialités culinaires ou lever un verre de bière comme de schnaps.
Etape gourmande, hier,
sur le stand d'Ibbenbüren

Par ailleurs, une délégation de quatre élus d'Ibbenbüren, emmenée par Gisela Kostër, adjointe au maire, et dans laquelle toutes les sensibilités politiques sont représentées, est arrivée mercredi et reste jusqu'à dimanche. But : intensifier le jumelage, en particulier dans le secteur touristique, pour cette ville minière de 50 000 habitants.
Jean-Claude Soulié, président du comité de jumelage, et son équipe, ainsi que le comité de la foire et la municipalité de Gourdon ont concocté un programme fourni : visite des grottes de Couniac hier, réception en mairie ce matin, visite guidée de Gourdon, visite d'un élevage de canard à la Ferme du Larcher à Labastide-Murat, visite de Sarlat et d'une partie de la vallée de la Dordogne. Et la découverte de plusieurs restaurants de Gourdon. Le jumelage a vraiment du bon…


Quelle: LaDepeche.fr - Accueil " Grand Sud " Lot - Publié le 10/09/2010 03:49
<FONT COLOR="#333333">LaDepeche.fr </FONT>
 http://www.ladepeche.fr/article/2010/09/10/903895-Ibbenburen-en-invitee-d-honneur.html 


Ibbenbüren als Ehrengast - Städtepartnerschaft

Eine Premiere! Seit 2001 ist die Stadt Gourdon mit der Stadt Ibbenbüren, in der Nähe von Bremen in Deutschland gelegen, städtepartnerschaftlich verbunden.
Und während das Jahr 2001 in Bezug auf die Messe in schlechter Erinnerung blieb, ist es im Gegensatz dazu exzellent auf dem Gebiet der Städtepartnerschaft, die aus der Freundschaft zwischen französischen und deutschen Lehrern entstand.
Die Städtepartnerschaft entwickelte sich durch Begegnungen von Schülern beider Städte, die in Gastfamilien untergebracht waren und gegenseitige musikalische Austausche.

Schlemmer-Etappe gestern am Stand von Ibbenbüren
 
Schlemmer-Etappe gestern am Stand von Ibbenbüren

In diesem Jahr der Neubelebung der Messe hat die Partnerschaft mit der Anwesenheit der Partnerstadt an einem Stand, den vier Ehrenamtliche, darunter eine Mitarbeiterin der "Ibbenbürener Volkszeitung" unterhielten, eine neue Etappe erreicht. Es gab Gelegenheit, die Stadt auf einer DVD zu entdecken, einige kulinarische Spezialitäten zu verkosten und ein Glas Bier oder Schnaps zu heben.
Darüberhinaus reiste am Mittwoch eine von der stellvertretenden Bürgermeisterin Gisela Köster geleitete Delegation, in der das gesamte politische Spektrum vertreten ist, mit vier Abgeordneten aus Ibbenbüren an. Sie bleibt noch bis Sonntag. Ziel: Die Partnerschaft zu der Bergbaustadt mit 50 000 Einwohnern zu intensivieren, insbesondere auf dem Gebiet des Tourismus.

Jean-Claude Soulié, Präsident des Städtepartnerschaftskomitees und seine Mannschaft, das Komitee der Messe und die Stadtverwaltung von Gourdon haben dafür ein Programm zusammengestellt: Besuch der Grotten von Couniac (Cougnac) gestern, Empfang im Rathaus heute morgen, Stadtführung in Gourdon, Besuch der Gänsefarm Larcher in Labastide-Murat, Besuch von Sarlat und eine Fahrt ins Tal der Dordogne. Und die Entdeckung mehrerer Restaurants in Gourdon. Die Städtepartnerschaft hat wahrlich gute Seiten...


DDM, B.-H. S.-P. (Übersetzung: Brigitte Striehn)




Archiv/Pressespiegel 2010




La Depeche




Aktualisiert: 16-10-2015 © 2005-2015 Brigitte Striehn - Alle Rechte vorbehalten.- Sitemap - Haftung - Impressum
Site actualisé le: 16-10-2015 © 2005-2015 Brigitte Striehn - Tous droits réservés - Plan du site - Non - responsabilité
www.info-ibb-gourdon.de



 
HautHaut/Oben Oben